Zentralchina (VImage 4.1) ©Dr.-Ing. Rolf Böhm, Bad Schandau
english
francais
türkce

65. Deutscher Kartographie Kongress in Berlin beendet

Das Leitthema Smart Cartography erweist sich als Publikumsmagnet

Der Jahreskongress der DGfK – Gesellschaft für Kartographie und Geomatik – wurde in diesem Jahr im Rahmen der INTERGEO® veranstaltet. An drei Tagen wurden Fachvorträge mit hoher Relevanz für die praktische und die behördliche Kartographie und Geomatik, Expert_innen aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen und die zahlreich anwesenden Fachkolleg_innen der Geo-Fachverbände präsentiert.

Als echter Publikumsmagnet erwiesen sich die Keynote-Vorträge von Matt Bühler (vrban) und Mladen Stojic (Hexagon), die in ihren Vorträgen das Spektrum unserer Fachdisziplin in beeindruckender Bandbreite zeigten. Während Bühler mit computergenerierten Filmausschnitten einen Hauch von Hollywood in den Kongress einbrachte, zeigte Stojic in beeindruckender Weise, wie gut die Definition der Kartographie als Wissenschaft der Kommunikation raum-zeitlicher Informationen aktuellste multimediale Anwendungen beschreibt.

Zum Kongressprogramm gehörten weitere Formate wie ein höchst interaktives Forum zum Thema Infografik gemeinsam mit der Society for News Design, Diskussions- und Presseforen, Exkursionen zur Staatsbibliothek und zur dpa und die Präsenz auf der Messe Intergeo im Verbändepark, in diesem Jahr unter dem neuen Label Netzwerk mit Geokompetenz.

Der 66. Deutsche Kartographie Kongress findet vom 7.-9. März 2018 an der Technischen Universität München im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung mit der DGPF und dem Runden Tisch GIS e.V. statt.

Weiterführende Links
DKK-Homepage
intergeo.de

nach oben